Was ist Meditation?

Wenn man das Wort Meditation hört, oder in diesem Fall liest, muss man sofort an eine bestimmte Statue denken.

Ein dicker Mann im Schneidersitz, der seine Augen immer geschlossen hat und mit einer symbolischen Handgeste zu sich selber findet.

(die man eigentlich beim Tauchen verwendet.)

Genau, wir reden hier von Buddha und der buddhistischen Erkenntnislehre.

Die Definition

“Meditation ist eine in vielen Religionen und Kulturen ausgeübte spirituelle Praxis. Durch Achtsamkeit- oder Konzentrationsübungen soll sich der Geist beruhigen und sammeln." – Wikipedia.de

Mein Weg zur Meditation

Das erste Mal, wo ich was von Meditation und Achtsamkeit gehört habe war, als ich vor zwei Jahren von meinem Vorbild Patrick Reiser ein Youtube Video über dieses Thema angeschaut habe. “Also wenn der das macht und davon so überzeugt ist, kann es ja nur gut sein" dachte ich mir. Und heute ist es für mich im Alltag gar nicht mehr wegzudenken.

 

Jeden Tag ist man pausenlos unter Stress, ob in der Schule, an der Uni, oder im Berufsleben. Wo bleibt da die Zeit einmal runter zu kommen und abzuschalten? Richtig, nämlich so gut wie nie. Deswegen ist es heutzutage so wichtig zu meditieren. Einfach mal zu entspannen und an nichts zu denken, hört sich das nicht gut an? Es gibt sämtliche Studien, die beweisen, dass Meditation die körperliche und psychische Gesundheit, Zufriedenheit und das Wohlbefinden verbessern.

Mein Fazit

Nach knapp 100 Sitzungen kann ich sagen, dass es anfangs echt schwer war, an nichts zu denken. Das Gehirn ist daran gewöhnt, viele Gedankengänge zu haben, doch glaube mir, mit jeder Sitzung, trainierst du deinen Körper und dein Gehirn darauf runterzufahren und abzuschalten.

 

Probiere es doch einfach mal aus. Setze dich auf ein Kissen auf dem Boden und nimm eine angenehme Position ein. Mache dein Rücken gerade, schließe deine Augen und probiere deine Aufmerksamkeit nur auf deinen Atem zu richten. Lasse den Kiefer und deine Schultern locker und versuche deine Zähne nicht zu berühren, das signalisiert den Körper unbewusst Stress aus. Da dem Körper ansonsten unbewusst Stress signalisiert wird.

 

Mache das Ganze mindestens 15 Minuten lang und schaue was passiert.

 

Viel Spaß und gute Erholung!